B2B
This is an example of a HTML caption with a link.
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma TALUS Performance Tuning s.r.o.
AGB
Home » Startseite » AGB

1. Anwendungsbereich

Für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen der Firma TALUS Performance Tuning s.r.o. (Verkäufer) und dem Vertragspartner (Käufer) gelten ausschließlich die nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Diese werden Vertragsbestandteil. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen von Unternehmen werden nur wirksam, wenn ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt wird.

2. Gegenstand und Umfang des Auftrages

Vertragsgegenstand ist ein programmierter Datensatz oder eine andere elektronische Maßnahme für Kraftfahrzeuge sowie entsprechende Installation und die Abstimmung mit dem Motor des jeweiligen Fahrzeugs. Die Lieferung des Datensatzes oder einer anderen elektronischen Maßnahme erfolgt nach dem neusten Stand der Technik ohne Zusicherung für eine einwandfreie Funktion in dem vom Käufer beschriebenen Fahrzeug.

Ausbau und Einbau des Steuergerätes ist grundsätzlich nicht Gegenstand des Auftrages. Auf Wunsch des Auftraggebers kann das Steuergerät jedoch von uns ausgebaut und nach der Programmierung wiedereingebaut werden. Dieser Service ist teilweise im Preis inkludiert.
Sollte sich erst vor Ort die Notwendigkeit ergeben, das Steuergerät im ausgebauten Zustand bearbeiten zu müssen, so wird der Kunde über die Mehrkosten informiert.

Wir liefern unsere Software grundsätzlich ohne allgemeine Betriebserlaubnis. Wir weisen darauf hin, dass die Eintragung der durch unsere Software erreichte Leistungssteigerung in die Fahrzeugpapiere des jeweiligen Fahrzeuges nur durch eine staatlich dazu autorisierte Prüfstelle (TÜV o.ä.) erfolgen kann.
Auf Wunsch des Auftraggebers veranlassen wir gegen Aufpreis die Durchführung der notwendigen Einzelabnahme.
Die Gebühren der Maßnahmen trägt der Auftraggeber.

3. Preise, Zahlungsbedingungen

Die angegebenen Preise sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gewerbliche Fahrzeuge, LKW, LCV, Traktoren, Busse sowie vorsteuerabzugsberechtigte PKW, werden mit Nettopreisen ausgezeichnet.
Bei Irrtümern und Schreibfehlern in Print-& Onlinemedien hinsichtlich der angegebenen Preise, behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Leistung zu den falsch angeführten Preisen nicht durchzuführen.
Auf Wunsch des Kunden erstellen wir individuelle, schriftliche Angebote - sollten uns hierfür Kosten entstehen, sind diese vom Auftraggeber zu tragen.
Bei Auftragserteilung kann eine angemessene Vorauszahlung verlangt werden. Zahlungen werden ausschließlich in bar, oder falls am jeweiligen Stützpunkt verfügbar, per Bankomat- oder Kreditkarte akzeptiert. Vorauszahlung per Überweisung Zahlung auf Lieferschein oder Rechnung ist ausnahmslos nicht möglich!
Der Käufer ist zum Abzug von Skonto nicht berechtigt, es sei denn, dies ist gesondert vereinbart.

4. Anlieferung/Abwicklung

Soweit nichts anderes vereinbart wurde, ist uns das Steuergerät bzw. das zu tunende Fahrzeug zum vereinbarten Termin während unserer Geschäftszeiten an unserem jeweiligen Stützpunkt zu übergeben. Auf Wunsch des Auftraggebers holen wir das Fahrzeug vom Auftraggeber oder einem anderen vereinbarten Ort ab.

Diese Serviceleistung erfolgt auf Gefahr des Auftraggebers und wird in Rechnung gestellt. Unsere Haftung bei Verschulden richtet sich insoweit nach § 11. Auf Wunsch des Auftraggebers führen wir die Installierung der Tuning-Software auch an einem anderen vom Auftraggeber zu benennenden Ort, z.B. privaten Adresse oder Werkstätten, durch.
Der Mehraufwand wird von uns je nach Absprache in Rechnung gestellt. Der Auftraggeber hat uns auf ihm bekannte, nicht offensichtliche Mängel seines Fahrzeuges, die für die Auftragsabwicklung und die Preisbildung erheblich sind oder sein können, hinzuweisen.

5. Unteraufträge, Probe- und Überführungsfahrten

Soweit Arbeiten im Rahmen des Auftrages nicht in unserem Betrieb ausgeführt werden können, sind wir berechtigt, Unteraufträge zu erteilen. Der Auftraggeber gestattet uns hiermit, die notwendigen Transporte bzw. Überführungsfahrten durchzuführen. Der Auftraggeber gestattet uns hiermit außerdem, notwendige Probe-/Kontroll- und Testfahrten durchzuführen.

6. Gewährleistung / Haftung

Die Gewährleistung auf die gelieferte Tuning-Soft- und Hardware beträgt nach Richtlinie der EU 2 Jahre.
Wir gewähren jedoch freiwillig und darüber hinaus eine LEBENSLANGE Funktionsgarantie auf unsere Tuning-Software.
Sofern mechanische Änderungen bzw. etwaige Tuningteile (Hardware) verbaut wurde, so gilt hierfür - sofern nicht anders angegeben - eine Herstellergarantie von 1 Jahr. Für nur über uns bezogene Teile, welches selbst verbaut werden, übernehmen wir keine Garantie oder Gewährleistung und schließen eine Rücknahme aus.
Der Umtausch unserer Tuning-Software oder ein Rücktritt vom Vertrag ist ohne Vorliegen eines Gewährleistungsfalles grundsätzlich ausgeschlossen. Wir bieten keine Geld-zurück-Garantie an. Der Kunde hat uns in alle Fällen die Möglichkeit zur Diagnose und Besserung zu geben. Kosten - in welcher Form auch immer (Abschleppkosten, Leihwägen, Diagnose- & Reparaturkosten) welche durch 3. entstehen sind vom Kunden zu übernehmen und können nicht an uns weitergegeben werden.

Der Käufer nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass die Verwendung von Tuningprodukten zu einer Änderung der Leistungsdaten des Fahrzeuges führt. Der Käufer nimmt weiters zur Kenntnis, dass der Motor und ggf. auch andere Fahrzeugaggregate und Fahrzeugteile einer höheren Beanspruchung und Belastung ausgesetzt sind und dies, physikalisch und thermisch bedingt, zu einem höheren Verschleiß am Fahrzeug frühen kann. Insbesondere können sich das permanente Abrufen der Maximalleistung/Vmax negativ auf die Lebensdauer des Motors und seiner Aggregate auswirken.
Der Verkäufer übernimmt hierfür keinerlei Haftung oder Gewährleistung.

Der Käufer wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Einbau von Tuningprodukten zum Verlust der Garantie bzw. Gewährleistungspflicht führen kann. Der Käufer ist selbst verantwortlich bzw. verpflichtet, das Fahrzeug, soweit für die Teile keine ABE vorliegen, zur Abnahme beim TÜV bzw. der entsprechenden Behörde vorzuführen. Hierfür ist ausschließlich der Käufer verantwortlich. Wir weisen darauf hin, dass es sich bei unsere Leistungsangaben um Werte handelt, die auf Basis eines neuwertigen Fahrzeuges mit geringer Laufleistung in serienmäßigem Zustand ermittelt wurden und die in allen wesentlichen Funktionen dem Mittelwert der Herstellernorm und dem Serienstand entsprechen. Je nach Zustand und Laufleistungen des Fahrzeuges können Leistungsresultate schwanken. Dies stellt keinen Mangel dar.

Die Gewähr für eine Leistungssteigerung im vollen Umfang unserer Angaben, kann bei Fahrzeugen mit höhere Laufleistung, nicht übernommen werden. Der Auftraggeber hat den Auftragsgegenstand unverzüglich auf Sachmängel zu untersuchen und uns etwaige Mängel spätestens bis zum 3 Werktag nach Abnahme schriftlich anzuzeigen. Die Mängel sind dabei so detailliert, wie dem Auftraggeber möglich zu beschreiben. Geschieht dies nicht, gilt der Vertragsgegenstand als vertragsgemäß geliefert. Wird uns der Mangel nicht rechtzeitig angezeigt, ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruches ausgeschlossen.

Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige. Der Auftraggeber hat uns die Möglichkeit zu geben, den Auftragsgegenstand zu besichtigen. Liegt unstreitig ein Mangel vor und ist die Gewährleistung nicht eingeschränkt oder ausgeschlossen, sind wir berechtigt, die Nachbesserung zu verweigern, wenn uns dadurch unverhältnismäßige Kosten (z.B. Transportkosten) entstehen würden.

Das Recht des Auftraggebers, Herabsetzung der Vergütung (Minderung) zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten, bleibt hierdurch grundsätzlich unberührt. Im Übrigen hat uns der Auftraggeber zunächst die Möglichkeit zur Nachbesserung zu geben. Der Auftraggeber ist verpflichtet, uns zu diesem Zweck die Seriendatei des Fahrzeuges oder das Fahrzeug selbst zur Verfügung zustellen. Schlägt die Nachbesserung dreimal fehl, kann der Auftraggeber Herabsetzung der Vergütung (Minderung) verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Verbleibt nach der Nachbesserung ein geringfügiger Mangel, besteht kein Rücktrittsrecht.

Beeinträchtigungen, die aus Alterungsprozessen oder anderen nach dem heutigen Stand der Technik nicht vermeidbaren Umständen resultieren, stellen keinen Sachmangel dar. Natürlicher Verschleiß schließt Gewährleistungsansprüche aus.

Im Falle des Wiedereinbaues des Steuergerätes oder der Installation unserer Software durch den Auftraggeber selbst oder durch Dritte ist unsere Installations- und Betriebsanleitung zu beachten.

Wir übernehmen keine Gewährleistung für Mängel, die durch ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage, unsachgemäße Reinigung und Ähnliches verursacht wurden, es sei denn, diese sind durch uns, unsere Mitarbeiter, Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht worden. Gewährleistungsansprüche des Auftraggebers verjähren in einem Jahr ab Abnahme. Dies gilt nicht im Falle des arglistigen Verschweigens eines Mangels.

Bei Ein- und Umbauten von nicht straßenzugelassenen Fahrzeugen oder Fahrzeuge die im Motorsport Verwendung finden, übernehmen wir keine Garantie oder Haftung. Wir weisen darauf hin, dass es sich bei Motorsportteile um kurzlebige Hochleistungsprodukte handelt, die nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sind. Wir haften im Falle von Sach- und Vermögensschäden nach den gesetzlichen Regelungen bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder schuldhafter Verletzung wesentlicher vertraglicher Pflichten. In allen übrigen Fällen ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt. Dies gilt nicht, wenn der Auftraggeber Verbraucher ist.

Bei Schäden aus der Verletzung des Leben, des Körpers oder der Gesundheit bleiben sämtliche gesetzlichen Ansprüche und Rechte des Auftraggebers unberührt. Wir haften nicht für das Abhandenkommen und die Beschädigung von im Fahrzeug gelassenen Gegenständen, es sei denn, diese sind uns ausdrücklich zur Aufbewahrung überantwortet worden. Soweit die Schadenersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

Soweit bei Neufahrzeugen durch Installation der Software bzw. einer Software die vom ursprünglichen Hersteller gewährte Werksgarantie entfällt, übernimmt der Verkäufer seinerseits die vorgenannte Garantie nicht.

Die Tuning-Software darf nicht kopiert oder sonstwie vervielfältigt werden und bleibt Eigentum des Verkäufers, es werden nur die Nutzungsrechte vergeben, für den Zeitraum in dem der Käufer Besitzer des dafür bestimmten Fahrzeugs ist. Die Software darf auch nicht geändert werden. Die Änderung der Software durch den Käufer/Besteller führt zum Erlöschen jeglicher Gewährleistungsansprüche.

7. Updates & Rückrüstungen

Im Falle eines Software-Updates durch eine Vertragswerkstätte, wird unser Software-Tuning gelöscht bzw. überspielt. Im diesem Fall ist es bei neuen Fahrzeugen wahrscheinlich, dass man das ursprüngliche Tuning nicht wiedereinzuspielen kann.
Für eine erneute Programmierung fallen Kosten in Höhe von mind. 50% des ursprünglichen Tunings an. Sollten durch gravierende Änderungen in der Update-Software des Herstellers, die Möglichkeiten zu einem erneuten Tuning verhindert werden, so übernehmen wir hierfür keine Haftung oder Gewährleistung.
Ist das Tuning nur durch erhöhten Aufwand, z.B. dem Aus- & Einbau des Steuergeräts, möglich, so wird dies in Rechnung gestellt.

8. Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Tschechischen Republik (für direkte Kunden der TALUS Performance Tuning s.r.o.) bzw. das Herkunftsland unseres jeweiligen Partnerbetriebs. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechtes finden keine Anwendung. Erfüllungsort und Zahlungsort ist CZ-37001 Ceske Budejovice. Ist der Käufer Gewerbetreibender, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag das Gericht Ceske Budejovice.
Die Haftung der TALUS Performance Tuning s.r.o. erstreckt sich nur auf die von ihrer und deren Mitarbeiter durchgeführten Leistungen, nicht jedoch auf deren Partnerbetriebe (Standorte/Lizenznehmer/...).

9. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen nicht berührt.
An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.
Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Stand: Februar 2016